• Stacks Image 233

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 234

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 235

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 1030

    Caption Text

    Link

Schatten des Todes

Realität erkennen, Geborgenheit erfahren, Hoffnung ergreifen!

Der Tod ist offensichtlich ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Menschen finden häufig keine Möglichkeit, mit anderen über dieses Thema zu sprechen. Und doch gehört „der Tod“ zur Realität unseres Daseins. Durch Lebensumstände (z. B. Krankheit; Tod eines nahestehenden Menschen) werden wir geradezu „gezwungen“, uns mit diesem Thema zu befassen. Doch dann treffen viele auf ein „stummes Umfeld” und fühlen sich alleingelassen. Wer die „Wirklichkeit des Todes“ nicht mit in seine Lebensplanungen einbaut, ist kein Realist.

In dem Vortrag werden unter anderem folgende Fragen aufgegriffen: Was ist mit dem „Tod“ gemeint? Wie sind Menschen und Kulturen vergangener Zeiten mit dem Tod umgegangen? Wie kann ich mich persönlich dem Tabuthema Tod nähern? Warum kann es das menschliche Leben stark verändern, wenn man sich diese Wirklichkeit bewusst macht? Wie kann ich im Angesicht dieser Ohnmachtsgefühle auslösenden Realität gut leben?